Daten

Rasterdaten oder Stationsdaten?

Die zur Verfügung gestellten Daten lassen sich in zwei Gruppen einteilen, Rasterdaten und Stationsdaten. Rasterdaten sind die Ergebnisse einer Modellberechnung, die in einem Gitter angeordnet sind. Stationsdaten dagegen sind meist gemessene Daten, die bei einer Wetterstation aufgezeichnet werden. Je nach Anwendungsszenario machen daher unterschiedliche Daten Sinn. Der Vorteil der Rasterdaten ist somit, dass solche Daten die Abschätzung einer meteorologischen Variable abseits von Stationen ermöglichen.

Was sind “Gitterpunktzeitreihen”?

Gitterpunktzeitreihen sind eine spezielle Abfragemöglichkeit für Rasterdaten. Anstatt einen ganzen Ausschnitt (BBOX) abzufragen, wird hier nur ein einzelner Punkt an Hand von Koordinaten abgefragt. Diese Zeitreihen sind in der API unter timeseries verfügbar.

Um einen geeigneten Punkt zu finden, wird der Algorithmus nearest-neighbor verwendet. Das bedeutet, dass jener Gitterpunkt zurückgeliefert wird, welcher dem angefragtem Punkt am nächsten ist.

Verfügbare Endpunkte

Welche Endpunkte verfügbar sind können Sie über den Endpunkt https://dataset.api.hub.zamg.ac.at/v1/datasets abfragen. Beispielsweise können alle verfügbaren stations Datensätze https://dataset.api.hub.zamg.ac.at/v1/datasets?type=station gefiltert werden. Alternativ führt das Datenportal eine Übersicht über unsere verfügbaren Datensätze.

Wann die ZAMG welche Datensätze zur Verfügung stellt können Sie in unserem Zeitplan nachlesen.

Verfügbare Datensätze

In dieser Dokumentation und den openapi-Resourcen wird resource_id als Platzhalter für die Datensatz-ID benutzt:

Name

resource_id

qualitätsgeprüft

Lizenz

Datenportal-Link

INCA Stündlich

inca-v1-1h-1km

ja

öffentlich

link

Messstationen Tagesdaten

klima-v1-1d

ja

öffentlich

link

Messstationen Zehnminutendaten

klima-v1-10min

ja

öffentlich

link

Messtationen Monatsdaten

klima-v1-1m

ja

öffentlich

link

Tawes Messtationen

tawes-v1-10min

nein

öffentlich

nur via API

Synopdaten

synop-v1-1h

ja

öffentlich

link

Limitationen beim Datendownload

Um übergroße Abfragen zu vermeiden gibt es eine Beschränkung, wie viele Daten auf einmal heruntergeladen werden können. Die Limitierung orientiert sich an “Datenpunkten”, wobei ein Datenpunkt ein konkreter Wert eines Parameters zu einem Zeitpunkt an einem Ort ist. Diese werden entsprechend nach zeitlicher Auflösung, räumlicher Auflösung und Anzahl der Parameter multipliziert.

Beispiele

Luftfeuchte und Temperatur an 2 Stationen vom 1.1.2022 12:00 - 01.01.2022 19:00 in 15-minütiger Auflösung:

2 (Stationen) * 7 (Stunden) * 4 (15-Minuten-Intervall pro Stunde) * 2 (Parameter)
= 112

Temperatur im 6km*6km Gitter vom 1.1.2022 12:00 - 01.01.2022 19:00 in 15-minütiger Auflösung:

6*6 (Gitter-Auflösung ist 1km*1km) * 7 (Stunden) * 4 (15 Minuten-Intervall pro Stunde) * 2 (Parameter)
= 2016

Die Limits für die Abfragen sind derzeit:

  • 1000000 Datenpunkte für JSON und CSV Downloads

  • 10000000 Datenpunkte für NetCDF Downloads

Warnung

Beachten Sie, dass diese Berechnung vor dem Auslesen der Daten geschieht. Falls ein Zeitraum abgefragt wird für den keine Messwerte existieren, werden diese dennoch bei der Berechnung berücksichtigt.

Was sind qualitätsgeprüfte Daten?

AQUAS ist ein System zur Prüfung meteorologischer Daten. Die einzelnen Systemkomponenten sind auf eine sofortige Prüfung eingehender Werte ausgelegt. Jeder Parameter kann für sich autonom verarbeitet werden, unabhängig von den anderen Messgrößen einer Wetterstation.

Weitere Informationen zur Datenprüfung

Wie sind Niederschlagsdaten zu interpretieren?

Niederschlagsmelder

In einigen Datensätzen gibt es neben dem Niederschlag auch einen eigenen Parameter für den Niederschlagsmelder. Niederschlag wird in 1/10mm gemessen. Bei sehr feinem und/oder kurzem Nieselregen werden manchmal allerdings weniger als 0,1mm erreicht. Der Wert für den Niederschlag ist also 0 (mm). Dennoch werden die Tropfen vom Niederschlagssensor registriert. Siehe z.B. folgendes Beispiel:

Zeitpunkt

Niederschlag

Niederschlagsmelder

08:00

0

4

08:10

0

10

08:20

0.2

10

Diese Tabelle bedeutet, dass von 07:50 - 08:00 der Niederschlagsmelder 4 Minuten lang aktiv, und von 08:00 - 08:10 sogar 10 Minuten lang aktiv war, die Menge jedoch unter 1/10mm lag. Von 08:10 - 08:20 regnete es weiter und es werden 0.2 mm Niederschlag erfasst.